12 von 12 im September

Die gemeinsame Blogger-Aktion steht heute an – danke an Caro fürs Sammeln – und an alle Teilnehmenden. Ich finde es immer sehr nett, mal auf anderen Seiten rumzuschmökern (auch wenn ich nicht oft kommentiere)

So, jetzt geht es aber endlich los mit meinen 12 Fotos vom heutigen 12. September 2022.

Spinne am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen – Natur-Mandala
Ich lieb’s
Meinen Dackel-Mix Toby lieb ich auch – wehende Öhrchen und ohne Leine – YEAH
Übrigens liebe ich nicht nur Natur-Mandalas – ich lieb auch meine gehäkelten – und die, die meine liebe Nachbarin von mir bekommen hat und auch liebt. Ich freue mich sehr, dass ich die immer sehen kann
Apropos häkeln – heute ist Internationaler Tag des Häkelns
Wusste ich bis heute auch noch nicht
Meine neue Sitz-Ausrichtung – irgendwie war die andere Seite nicht so meins, vielleicht weil ich direkt in der Tür gesessen habe und nicht aus dem Fenster schauen konnte. Jetzt schaue ich ins Grüne und auf die Mandalas. Aufräumen muss ich noch, zumindest ist schon mal das Geraffel umgestellt
Das ist jetzt die andere Seite meines Zimmers, da wird sich auch noch ein bisschen was verändern (Kleiderständer weg, Bild hinterm TV weg usw…). Und dann habe ich ein Wohlfühl-Arbeitszimmer
Alle drei Wochen habe ich montags Waschtag – heute eben…
Eine neue Lektüre ist heute eingezogen – bin sehr gespannt auf die Neuauflage von Melanie Pignitter aka Honigperlen
Früher als Mama schon Papprollen gesammelt, jetzt als Oma wieder – das werden umwickelte Rollenstreifen zusammengeklebt zu Blumen
Aber erst wollte ich ein bisschen Zeug für einen herbstlichen Türkranz verarbeiten, hatte ich extra noch gekauft…
…um dann festzustellen, dass der Kranzrohling zu klein ist – oder die Schleifen zu groß oder wie auch immer – so lieb ich’s
Heute nicht in Benutzung – ich habe schon ausgetüftelt, wie ich die Babyschaukel schnell abkriege, damit ich die Oma-Schaukel dran bekomme – jetzt muss ich mir nur noch einen Schaukelsitz besorgen – ich liebe es zu schaukeln

Sooo, das waren sie also – meine 12 von 12 im September. Bist du auch dabei?

Haben dir meine Bilder gefallen? Dann freue ich mich sehr über einen kleinen Kommentar.

Wenn du Lust auf mehr von mir hast, schau gerne wieder vorbei. Ab Oktober wird es auf jeden Fall regelmäßige Blogartikel geben, vor allem endlich über mein Thema und meine Ausrichtung als Glückspraktikerin.

Übrigens: Nächste Woche startet bei Judith aka Sympatexter der Rapid Blog Flow, da bin ich angemeldet und schon sehr gespannt, was wir da lernen und bloggen werden. Kostet nix, nur deine Zeit, wenn du Lust hast, mitzumachen, melde dich doch noch an. Der Input und die Energie von Judith ist immer unbeschreiblich.

12 von 12 im August

So, da wären sie nun, meine 12 von 12 im August.

Da wir an den Wochenenden meistens zu unserem Dauercampingstellplatz fahren, ist die Fotoauswahl heute sehr campinglastig 😂

Danke an Caro von draußennurkännchen für dieses Bloggerformat.

Taschen Taschen Taschen…
Kartoffelsalat in Vorbereitung
Tageskarte
Ich will auch mit, vergesst mich nicht
Taschen sind angekommen, wir auch 😊
Kaffeezeit
Rast bei der Gassirunde
Sonst ein Bach, der den See speist. Da nix kommt, auch nicht von oben, ist der See wegen Algenbefall gesperrt.
Das ging mir so durch den Kopf als ich mir Kommentare in einem Forum durchgelesen habe 🙃
Und nun werde ich den Kartoffelsalat verschnabulieren und das Wochenende genießen.
Machst du auch 12 von 12? Dann zeig mal!
PS : sorry wenn die Bilder nicht so schön ausgerichtet sind. Am Handy zu bloggen ist nicht so komfortabel 🙈

12 (nein 13) von 12 im Juli

Heute nehme ich euch mit durch meinem Vormittag als EM-Rentnerin *lach und eine kleine Zugabe vom Nachmittag

Brille putzen – sonst gibt’s keinen Durchblick
Wicktiger Hinweis und wer zum Henker macht für vor dem Aufstehen Termine???
Um 6:20 Uhr ist es noch schön kühl
Frauchen, wieso bist du so früh fertig? Können wir dann schon los?
„Muss“ für den Waldweg…
…den nehme ich heute nicht und freue mich über Feldwegblümchen
kleine Pflichtaufgabe
Einkauf – mit Spielzeugkram fürs Enkelchen
Lymphdrainage für die Katz‘ – sonst würde der Ring runterflutschen
Hä? Was kann das denn sein?
Ach so – die Zahlen der Rentenanpassung
Nerviges Gerät, ständig leere Akkus – nu fliegt’s weg
Foto von Hund und Enkelbaby als Zugabe

12 von 12 im Juni

Auch in diesem Monat lädt Caro von Draußen nur Kännchen wieder ein, 12 Fotos am 12. zu machen und zu zeigen.

Ich Doofie hatte es natürlich wieder vergessen. Nein, falsch, gestern habe ich noch dran gedacht und heute wurde ich erst lange nach dem Frühstück durch diverse Insta-Posts dran erinnert.

Und hier sind sie – meine 12 von 12 an einem sommerlichen Sonntag (hauptsächlich vom Campingplatz).

Frühstückskaffee schon leer
Knie aufgeschürft nach Sturz…
…woran er schuld ist
Hängematte noch unbesetzt im Schatten
Knurr- und Wuff-Stopp-Waffe
Rasenmäher und Tretroller zu verkaufen
Ihr schmeckt’s – KüKaro (Kürbis-Karotte)
Windspiel gefällt dem Baby (und mir)
Runde um den See
Smiley lacht – Baby übrigens auch

So und nun verschwinde ich wieder. Habe mich gerade noch über meine WordPress-App geärgert, weil ich vom Handy 2 Fotos hochladen konnte und dann ging nix mehr – daher sind es heute ausnahmsweise auch nur 10 Fotos. Also durfte ich noch an den PC – darüber habe ich mich doch gefreut, weil der richtig, richtig gut ist – mein neuer (Second-Hand vom Mann) PC.

Übrigens werde ich morgen wahrscheinlich, spätestens am Dienstag einen weiteren Blogartikel veröffentlichen. Diesmal geht es um Fatigue, Scannerpersönlichkeit und meinem Umgang damit.
Wenn du magst, lies doch gerne wieder rein. Übrigens auf Instagram halte ich dich auch auf dem Laufenden was meine Planungen für die Blogartikel betrifft.

Ich freue mich über deinen Kommentar – bis bald!

12 von 12 im Mai

Ach, was freue ich mich, heute endlich mal wieder bei den 12 von 12 mitzumachen. Mein Blog- bzw. Seitenaufbau ist immer noch im Stocken, trotzdem gibt es heute ein paar Eindrücke meines Tages. Komm mit und freu dich mit mir…

Meine Tarot-Tageskarte

Heute habe ich zum ersten Mal eine Tageskarte gezogen – und zwar hier online. Na da bin ich ja mal gespannt, hört sich aber schon mal gut an, denn ich muss heute Vormittag zu meinem Gynäkologen zur Brustkrebs-Nachsorge. Immer noch habe ich ein bisschen Bammel – dabei ist es ja im 10. Jahr schon fast Routine – wobei – nein, Routine wird das nie…

Toby mein Achtsamkeitsexperte

Toby, mein persönlicher Motivations- und Achtsamkeitsexperte fragt sich hier wohl, wann ich endlich in die Puschen komm…

Creme für die anspruchsvolle Haut mit extra LSF muss einfach sein

Also husche ich ins Bad, unter die Dusche und erledige was sonst so anfällt, damit der arme Hund endlich auf seine Gassirunde kann…

Mein Westfenster

Obwohl ich kein Ost-Fenster habe, gibt es ab und zu das Phänomen, dass sich die Morgensonne beim Nachbarn im Fenster spiegelt und mir ein Licht- und Schattenspiel schenkt…

Wolkig spektakulär

Die Gassirunde ist trotz der dunklen Wolken nicht ins Wasser gefallen…

Bettwäscheberge

Ja, ich glaube, die muss ich mal zusammenlegen und wegräumen…

Eistee to be…

Noch schnell Hagebuttentee mit Rosmarin aufgeschüttet, dann kann der nachher schön abkühlen…

Parkplatz im Grünen mitten in der Stadt

Okay, der Wunsch ans Universum lautete „Parkplatz direkt auf der Straße vor dem Ärztehaus“ – aber so weit weg ist das ja jetzt auch nicht. Durch die Bäume kann ich das Gebäude schon sehen.

Wartezimmer beim Gynäkologen

So, dann jetzt warten und den Puls kontrollieren, alle Fragen zurecht legen und dann geht’s los. Brustultraschall, abtasten, Vorsorgeuntersuchung, Gespräch, Besprechung der weiteren Vorgehensweise… Ergebnis: alles bestens, Lymphdrainage bekomme ich auch weiter, weil sie wirklich gut wirkt. Ich freue mich über ein NIX!!!

Retoure im Baumarkt

Meine persönliche Belohnung fällt heute etwas anders aus. Ich werde mir ein Streuselteilchen gönnen, denke ich zu dieser Zeit noch, doch es kommt anders…denn es gibt nirgendwo ein Streuselteilchen, also kaufe ich mir nach dem Baumarktkurzbesuch für die Retoure eine Puddingbrezel.

teuer und noch nicht mal besonders lecker
Babyklamotten

Leider sind die Farben absolut nicht original (im Kofferraum sind halt keine Studioleuchten). Da ich nämlich für mich sonst keine Belohnung für das NIX gefunden habe, profitiert meine zuckersüße Enkelin und darf dann bei den tollen sommerlichen Temperaturen ein Kleidchen (weiß mit mintgrün und niedlichem Kaktus- und Wassermelonenmuster) anziehen. Ein fliederfarbenes T-Shirt mit Happy-Aufdruck geht sowieso immer und die niedlichen kurzen Hosen bedecken den Windelpopo. Ich könnte mir vorstellen, dass sich meine Tochter freut und die Kleene total niedlich aussehen wird.

So, das waren also meine 12 von 12 im Mai. Es gab noch ein paar weitere Fotos von meinem Mittagessen und von der Nachmittagsgassirunde bzw. von meinem Kraftbaum. Die zeige ich vielleicht ein anderes Mal.

Bist du auch dabei bei den 12 von 12? Schreib mir gerne einen Kommentar, wenn dir meine 12 Bilder gefallen haben.

Und schau doch mal vorbei bei Caroline von Draußen nur Kännchen!