12 von 12 im September

Die gemeinsame Blogger-Aktion steht heute an – danke an Caro fürs Sammeln – und an alle Teilnehmenden. Ich finde es immer sehr nett, mal auf anderen Seiten rumzuschmökern (auch wenn ich nicht oft kommentiere)

So, jetzt geht es aber endlich los mit meinen 12 Fotos vom heutigen 12. September 2022.

Spinne am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen – Natur-Mandala
Ich lieb’s
Meinen Dackel-Mix Toby lieb ich auch – wehende Öhrchen und ohne Leine – YEAH
Übrigens liebe ich nicht nur Natur-Mandalas – ich lieb auch meine gehäkelten – und die, die meine liebe Nachbarin von mir bekommen hat und auch liebt. Ich freue mich sehr, dass ich die immer sehen kann
Apropos häkeln – heute ist Internationaler Tag des Häkelns
Wusste ich bis heute auch noch nicht
Meine neue Sitz-Ausrichtung – irgendwie war die andere Seite nicht so meins, vielleicht weil ich direkt in der Tür gesessen habe und nicht aus dem Fenster schauen konnte. Jetzt schaue ich ins Grüne und auf die Mandalas. Aufräumen muss ich noch, zumindest ist schon mal das Geraffel umgestellt
Das ist jetzt die andere Seite meines Zimmers, da wird sich auch noch ein bisschen was verändern (Kleiderständer weg, Bild hinterm TV weg usw…). Und dann habe ich ein Wohlfühl-Arbeitszimmer
Alle drei Wochen habe ich montags Waschtag – heute eben…
Eine neue Lektüre ist heute eingezogen – bin sehr gespannt auf die Neuauflage von Melanie Pignitter aka Honigperlen
Früher als Mama schon Papprollen gesammelt, jetzt als Oma wieder – das werden umwickelte Rollenstreifen zusammengeklebt zu Blumen
Aber erst wollte ich ein bisschen Zeug für einen herbstlichen Türkranz verarbeiten, hatte ich extra noch gekauft…
…um dann festzustellen, dass der Kranzrohling zu klein ist – oder die Schleifen zu groß oder wie auch immer – so lieb ich’s
Heute nicht in Benutzung – ich habe schon ausgetüftelt, wie ich die Babyschaukel schnell abkriege, damit ich die Oma-Schaukel dran bekomme – jetzt muss ich mir nur noch einen Schaukelsitz besorgen – ich liebe es zu schaukeln

Sooo, das waren sie also – meine 12 von 12 im September. Bist du auch dabei?

Haben dir meine Bilder gefallen? Dann freue ich mich sehr über einen kleinen Kommentar.

Wenn du Lust auf mehr von mir hast, schau gerne wieder vorbei. Ab Oktober wird es auf jeden Fall regelmäßige Blogartikel geben, vor allem endlich über mein Thema und meine Ausrichtung als Glückspraktikerin.

Übrigens: Nächste Woche startet bei Judith aka Sympatexter der Rapid Blog Flow, da bin ich angemeldet und schon sehr gespannt, was wir da lernen und bloggen werden. Kostet nix, nur deine Zeit, wenn du Lust hast, mitzumachen, melde dich doch noch an. Der Input und die Energie von Judith ist immer unbeschreiblich.

12 von 12 im August

So, da wären sie nun, meine 12 von 12 im August.

Da wir an den Wochenenden meistens zu unserem Dauercampingstellplatz fahren, ist die Fotoauswahl heute sehr campinglastig 😂

Danke an Caro von draußennurkännchen für dieses Bloggerformat.

Taschen Taschen Taschen…
Kartoffelsalat in Vorbereitung
Tageskarte
Ich will auch mit, vergesst mich nicht
Taschen sind angekommen, wir auch 😊
Kaffeezeit
Rast bei der Gassirunde
Sonst ein Bach, der den See speist. Da nix kommt, auch nicht von oben, ist der See wegen Algenbefall gesperrt.
Das ging mir so durch den Kopf als ich mir Kommentare in einem Forum durchgelesen habe 🙃
Und nun werde ich den Kartoffelsalat verschnabulieren und das Wochenende genießen.
Machst du auch 12 von 12? Dann zeig mal!
PS : sorry wenn die Bilder nicht so schön ausgerichtet sind. Am Handy zu bloggen ist nicht so komfortabel 🙈

12 (nein 13) von 12 im Juli

Heute nehme ich euch mit durch meinem Vormittag als EM-Rentnerin *lach und eine kleine Zugabe vom Nachmittag

Brille putzen – sonst gibt’s keinen Durchblick
Wicktiger Hinweis und wer zum Henker macht für vor dem Aufstehen Termine???
Um 6:20 Uhr ist es noch schön kühl
Frauchen, wieso bist du so früh fertig? Können wir dann schon los?
„Muss“ für den Waldweg…
…den nehme ich heute nicht und freue mich über Feldwegblümchen
kleine Pflichtaufgabe
Einkauf – mit Spielzeugkram fürs Enkelchen
Lymphdrainage für die Katz‘ – sonst würde der Ring runterflutschen
Hä? Was kann das denn sein?
Ach so – die Zahlen der Rentenanpassung
Nerviges Gerät, ständig leere Akkus – nu fliegt’s weg
Foto von Hund und Enkelbaby als Zugabe

Rückblick – Mai 2022

Als ich noch mit Blogspot gebloggt habe, habe ich auch des Öfteren einen Monatsrückblick veröffentlicht. Ich finde diese Rückblicke faszinierend und gleichzeitig echt schwierig – ob das wohl an meiner Vergesslichkeit liegt?
Jedenfalls ist meine Monatsrückblick insgesamt nicht ausführlich, sondern eher stichpunktartig und ich gehe hauptsächlich auf die Höhepunkte ein.
Aber nun ist es soweit: mein Monatsrückblick auf Mai 2022

Vanilleeis mit Erdbeeren, Tarotkarten mit Buch
  • [getrunken:] alkoholfreien Weißwein, selbstgemachten Eistee
  • [gegessen:] Spargel, Blumenkohl, Matjes, Erdbeeren
  • [gebacken:] Buttermilchkuchen, Croffles
  • [gefreut:] über die Rückkehr meines Schatzes nach 7 Wochen und über die Fortschritte meiner süßen Enkelin
  • [geärgert:] fällt mir gerade nix ein – lass ich so stehen
  • [gelacht:] viel, hätte durchaus manchmal noch mehr sein dürfen
  • [geweint:] ja, schon mal – seit ich gelernt habe, dass es sein darf, lasse ich es auch zu
  • [gehäkelt:] buntes Mandala, kleines Mandala
  • [gestrickt:] nix
  • [genäht:] Knistertuch, Schnullerkette
  • [geschrieben:] Insta Posts, Blogartikel
  • [gemacht:] Schränke gestrichen
  • [gesportelt:] ganz wenig, zu wenig
  • [gelaufen:] 7644 Schritte täglich im Durchschnitt (236964 gesamt)
  • [geschaukelt:] dem Enkelbaby dabei zugeschaut
  • [gefeiert:] Muttertag, Vatertag, das Leben
  • [gedacht:] Trau dich doch einfach. Mach es einfach und wenn’s nix wird, macht es auch nix.
  • [gelaunt:] überwiegend heiter
  • [gefühlt:] angeregt und neugierig
  • [gerädert:] Fatigue-Level 5/10
  • [gewertet:] ein ziemlich durchschnittlicher Monat

So, das fiel mir jetzt doch ziemlich schwer. Daher werde ich mal versuchen, einen wöchentlichen Rückblick zu machen oder so etwas wie einen Post über meine wöchentlichen Freu-Momente. Irgendwas fällt mir schon ein. Vielleicht fällt es mir Ende Juni auch leichter, weil ich ja jetzt schon weiß, dass ich einen Rückblick schreiben werde und da vielleicht, ganz eventuell ein bisschen vorbereite.